Steinmetzbetrieb Kalus

Restaurierung

Fach- und sachgerechter Umgang mit historischem Erbe

Naturstein wird seit Jahrtausenden zur Schaffung von Bau- und Kunstdenkmälern genutzt. Durch Schadstoffe in der Luft und Verwitterung entstehen teils gravierende Schäden und bedrohen deren Erhalt. Die Bewahrung und Pflege dieser Kulturgüter erfordert eine besondere Verantwortung und einen ausgeprägten Sachverstand.

Verschiedene Maßnahmen können bereits vorbeugend für die Instandhaltung und Wartung ergriffen werden. Bei der Konservierung steht die Erhaltung des Denkmals im Vordergrund. Konservierende Maßnahmen sind das Reinigen, Hydrophobieren und Verfestigen der Originalsubstanz.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit der Renovierung, Restaurierung, Rekonstruktion oder gar der Herstellung einer Kopie. Die Restaurierung verleiht dem in seinem Erscheinungsbild beeinträchtigten Denkmal, mittels sparsamer Ergänzungen, wieder einen erfahrbaren Eindruck. Dabei wird nicht unbedingt eine Komplettierung aller Oberflächen und Formen angestrebt. Nach einer Bestandsaufnahme des vorgefundenen Zustands wird gemeinsam mit dem Auftraggeber der Umfang der notwendigen Maßnahme festgelegt.

Beispiel einer Restaurierung